Klärschlamm-
siloanlage
Radolfzell


Lagerung und Verladung
von entwässertem
Klärschlamm
Baujahr Juni 2008



< zurück
Klärschlammannahmesiloanlage zum Lagern von Klärschlamm


Aufgabenstellung:

Modernisierung der Schlammentwässerung, einschließlich der Einrichtungen
für den Transport, die Zwischenlagerung und die Verladung des entwässerten Klärschlammes.


Lösung / Beschreibung:

Errichtung eines Klärschlammverladesilos das mittels Trogkettenförderer den Klärschlamm von den bauseitigen Filterpressen in das Silo fördert. Die Siloentleerung erfolgt durch ein Austragssystem bestehend aus: Gleitrahmen, Austragsschnecke und Absperrschieber. Nach Vorwahl der Austragmenge (0,5 bis 30 to) wird das Hydraulikaggregat eingeschaltet. Gleitrahmen und Flachschieber sind hydraulisch betätigt. Zusätzlich ist das Silo mit einer Heizung ausgestattet, die bei einer Temperatur von < 5C automatisch eingeschaltet wird und die Komponenten bis
zu > 30C aufheizt.


Leistungs- und Produktionsdaten
Fördergut: kommunaler entwässerter Klärschlamm
aus Filterpresse > 37-45 % TS
Eigenschaften: normal bis schwer fließend, krümelig, feucht,
unter Umständen klebend
Schüttdichte: 1.100 kg/m3
Korngröße: max. 200 mm
Feuchtigkeit: < 70 %
Anzahl der Silos: 1 Stück Verladesilo 100 m3
= 4000 mm
unterfahrbarer Stahlbau mit Aufsteigtreppe und Bedienbühne,
Wendeltreppe zum Begehen des Silodachs
Trogkettenförderer der Klärschlammannahmesiloanlage zum Lagern von Klärschlamm Trogkettenförderer, TKF 500
  • 8 m3 / h
  • 37 - 45 % TS
Fülstandsmessung der Klärschlammannahmesiloanlage zum Lagern von Klärschlamm Füllstandsmessung für Verladesilo
Austragssystem der Klärschlammannahmesiloanlage zum Lagern von Klärschlamm Austragssystem
  • Gleitrahmen GR 4000
  • Siloaustragsschnecke 100 m3
  • Absperrschieber AS 500x500
Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!
Kontaktformular
Ansprechpartner


< zurück