Explosionsversuchssilo

Schlammannahme und Lagerung

Heizkraftwerk Eisenhüttenstadt (Nähe Berlin)
zur thermischen Behandlung von entwässertem Klärschlamm
Baujahr: September 2010

Annahmebunker mit hydraulischem Klappdeckel Annahmebunker mit hydraulischem Klappdeckel Lagersilo Absauganlage
Aufgabenstellung:

Das HWK Eisenhüttenstadt ist für die thermische Behandlung von Abfällen aus Haushalt und Gewerbe sowie Verbrennung von Siedlungsschlämmen ausgelegt. Hier war eine Anlage zur Schlammannahme mit Fördertechnik zu realisieren.

Plan des Schlammannahme- Lagerungssystems

vergrößern

Lösung / Beschreibung:

VTS erstellte Planung, Konstruktion, Fertigung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer ABA Schlammannahme mit Fördertechnik.im Projekt Ersatzbrennstoff-Heizkraftwerk Eisenhüttenstadt Die Klärschlammanlage befindet sich im Gebäude UEH. Der Klärschlamm wird mit Fahr- zeugen angeliefert und im Annahmebunker entleert. Das Volumen des Annahmebunkers beträgt ca. 55 m3. Aus dem Annahmebunker wird der Klärschlamm in das 200 m3 fassenden Lagersilo umgeschlagen und von diesem über Fördereinrichtungen der Verbrennung diskontinuierlich zugeführt. Der Klärschlamm wird mittels Dickstoffpumpe aus dem Lagersilo zum Ofen transportiert und dort der Verbrennung zugeführt.n.

Annahmehalle und der Lagersilobereich befinden sich im Gebäude. Dieser Bereich ist als nicht explosionsgefährdet eingestuft. Das Lagersilo ragt aus dem Gebäude und ist im Außenbereich isoliert. Die Rohrleitung verläuft zwischen Dickstoffpumpe und Ofen teilweise im Freien und ist ab +5°C automatisch beheizt.


Leistungs- und Produktionsdaten
Klärschlammmenge gesamt: Mg/a 254m3 theoretisches Puffervolumen
Förderleistung in m3/h 0,5-3,0m3/h
Spez. Gewicht ca. Mg/m3 1t/m3
Trockenstoffgehalt ca.20% TS
Anzahl der Silos: 1 Stück Annahmebunker ca. 55 m3 inkl. Austragssystem und Fördereinrichtung zum Lagersilo
1 Stück Lagersilo ca. 200 m3 inkl. Austragssystem und Fördereinrichtung